Schach

Das Königliche Spiel

 

 

 

Worum geht es eigentlich beim Schach? Welche Figuren stehen auf dem Brett?
Und wie werden sie bewegt
?

 

Gut zu wissen für Playground Chess, aber nicht zwingend. Denn die Hauptrolle spielen  Menschen, nicht  Schachfiguren. Es geht um Liebe und auch um (Spiel-)Leidenschaft.

 

Vereinfacht gesagt stehen sich zu Beginn des Spiels zwei Parteien auf dem Spielbrett gegenüber, Schwarz und Weiß. Beide möchten gewinnen, indem sie den jeweils gegnerischen König mattsetzen. Schachmatt bedeutet, dass der bedrohte König, der im Matt steht, keinen Ausweg mehr hat und geschlagen ist. Gelingt das Mattsetzen nicht, kann das Spiel auch mit Remis oder mit einem Patt enden. Beides bedeutet ein Unentschieden.

 

Diese Figuren stehen zu Beginn des Spiels auf dem Brett

 

KönigKing - (1) Objekt der Begierde, ihn gilt es matt zu setzen, um das Spiel zu gewinnen.
DameQueen - (1) Stärkste Figur, Schwergewicht mit großer Reichweite und Schlagkraft.
TurmRook - (2) Schwerfigur, solides Bollwerk, besonders wirksam im Verbund.
LäuferBishop - (2) Leichtfigur, rennt diagonal über das Brett, gefährlich als Läuferpaar.
SpringerKnight - (2) Leichtfigur, die im Sprung verwegene Haken schlägt.
BauerPawn - (8) Marschiert vorneweg und kann am Ende das Spiel entscheiden ... 

 

(Die Zahlen in Klammern stehen für die Anzahl der jeweiligen Figuren pro Spieler zu Spielbeginn.)

 

Die Figuren werden so aufgebaut, dass die schwarze Dame auf dem mittleren schwarzen und die weiße Dame auf dem mittleren weißen Feld in der hinteren Reihe neben dem König steht. Die Türme stehen auf der hinteren Reihe rechts und links außen, neben ihnen werden die Springer und neben diesen die Läufer platziert. In der Reihe davor beziehen die Bauern Stellung.

 

Weiß eröffnet die Partie, dann werden die Züge im Wechsel ausgeführt. Wenn die Schachpartie nicht vorzeitig durch ein schnelles Mattsetzen bzw. durch ein Patt oder ein Remis endet, durchläuft sie drei Phasen:  Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel. Je nach Eröffnungsvariante variieren auch Taktik und Strategie im Mittelspiel. Abhängig davon, welche Figuren zuletzt noch auf dem Brett stehen, ergeben sich schließlich unterschiedliche Arten von Endspiel.

 

Weitere wichtige Schachbegriffe und Schachregeln

 

 

 ♔♕♖♘♗♙♔♕♖♘♗♙